Die Unendliche Geschichte (Teil 2) PDF Drucken E-Mail
Montag, den 30. März 2009 um 23:41 Uhr

Heute habe ich mein Auto von der Werkstatt abgeholt und zur Sicherheit meine Freundin als Zeugin mitgenommen. Die Geschichte scheint damit aber noch nicht zu Ende zu sein!

Ich habe vor Ort natürlich erstmal alles genau kontrolliert. Die von mir erwähnten beschädigten Teile (Verkleidung der Kofferraumverriegelung und hinterer Teil der Mittelkonsole) waren ausgetauscht und sonst konnte ich keine weiteren Mängel entdecken. Allerdings war der Teppich im Kofferraum nicht ausgetauscht worden, was aber umgehend nachgeholt wurde.

Beim Einsteigen bemerkte ich dann noch, dass die Halteklipps zum Befestigen der Fußmatte auf der Fahrerseite verschwunden waren. An den für die Halterungen vorgesehenen Stellen waren deutliche Erhebungen unter dem Teppich zu ertasten (Ihr könnt euch denken, was da unter dem Teppich war). Ich habe den Mechaniker darauf aufmerksam gemacht aber er war davon überzeugt, dass die Klipps "... noch am alten Teppich ..." seien und ging in die Werkstatt um sie zu suchen. Wie sich herausstellte, befanden sie sich - oh Wunder - noch unter dem neuen Teppich und wurden mit wenigen Handgriffen wieder nach oben geholt.

Soweit alles im grünen Bereich.

Als das Auto dann aber zu Hause in der Sonne stand, bemerkte ich zwei Kratzer im Lack, die mir vorher auf dem schattigen Hof der Werkstatt nicht aufgefallen waren! Auf der Beifahrerseite hinter der Tür ein langer, senkrecher Kratzer, den man aber glücklicherweise kaum sieht und ein sehr tiefer und breiter Kratzer an der B-Säule im Schließbereich der Fahrertür (dort wo die Werkstätten i.d.R. ihre Wartungsaufkleber anbringen).

Morgen werde ich also schon wieder zum Händler fahren und ich bin "not amused"!