Fahrgastzelle? Nasszelle! PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. März 2009 um 20:20 Uhr

Wie bereits angekündigt, hatte ich am Mittwoch einen Termin beim FFH.

Am Morgen hab ich das Auto hin gebracht und bereits am Mittag erhielt ich einen Anruf, dass das Wasser an den Scharnieren der Heckklappe eingedrungen sei und dass sie das mit Silikon (!) abgedichtet hätten. Das klang mir gleich nach Gebastel aber darüber wollte ich bei Gelegenheit mit dem Chef reden. Ich war jedenfalls erstmal froh, dass der Fehler so schnell gefunden wurde und dass ich mein Auto wieder abholen durfte.

Gestern Abend dann die Überraschung: Im Kofferraum war wieder alles Nass und das Wasser hatte inzwischen den Weg unter den Rücksitzen hindurch bis vorne in den Beifahrerfußraum gefunden! Und mit Wasser meine ich nicht nur ein Paar tropfen, sondern so viel, dass wenn man mit der flachen Hand auf den Teppich drückt, die Hand ca. einen halben Finger breit im Wasser versinkt! Keine Ahnung, wie lange das schon im Fußraum stand, da ich meistens alleine fahre und dabei die Hände am Lenkrad und nicht auf dem Teppich habe!

Ich war (bin) natürlich stinksauer und der FFH kann froh sein, dass er bereits zu hatte sonst hätte ich ihm die Bude auseinander genommen!
Heute Morgen bin ich dann sofort hin gefahren und musste mal Dampf ablassen.
Der FFH will sich jetzt bei Ford erkundigen, wie das Auto dicht zu kriegen ist aber ehrlich gesagt hab ich bereits das Vertrauen in diesen FoFi verloren. Wer kann mir jetz schon noch garantieren, dass ich nicht bereits Schimmel im Auto habe oder sonstwas durch das Wasser zerstört wurde.

Morgen werde ich darüber mit dem Chef sprechen müssen. Dieses Auto kostet mich meinen letzten Nerv!


Der Teppich im Kofferraum ist bereits aufgeweicht.


Auf der rechten Seite fand das Wasser in den Kofferraum und von dort aus...


...weiter in den Fußraum. Dieses Bild wurde hinter dem Beifahrersitz gemacht und wie man sehen kann, steht es schon ca. einen halben cm hoch.