Meine Erlebnisse mit dem Ford Fiesta MK7
Bezugsfertig PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. Juni 2009 um 18:53 Uhr

 

Heute Morgen durfte ich meinen Fiesta gegen einen Focus ST tauschen. Das war jetzt nach einem KA und einem Fusion bereits der dritte Leihwagen, seit ich den FoFi habe. Nächstes Mal lasse ich mir den Mustang geben, den der FFH vor der Tür stehen hat!

Am Nachmittag durfte ich mein Auto mit einer neu bezogenen Sitzfläche wieder abholen.

Ein Mitarbeiter hat mir dabei dann noch erzählt, dass das Problem mit dem undichten Heck bei Ford bekannt sei und wohl eine ganze Charge betroffen sei. Ich kann daher jedem MK7 Fahrer nur empfehlen, nach einem starken Regen mal rechts und links im Kofferraum unter die Verkleidung zu fassen!

Verabschiedet wurde ich mit dem Satz "Wir sehen uns ja dann erst zur Inspektion wieder!"
Na wenn er sich da mal nicht täuscht... Es gibt da nämlich noch etwas, weswegen ich mit meinem FFH ein gewaltiges Hühnchen - ja, wenn nicht sogar einen Vogel Strauß - zu rupfen habe!
Dazu aber bei passender Gelegenheit mehr...

 

 
Vor den Erfolg haben die Götter den Schweißer gesetzt! PDF Drucken E-Mail
Montag, den 22. Juni 2009 um 14:51 Uhr

Zur Begrüßung habe ich dem FFH erstmal die beiden Plastikstöpsel gezeigt, deren Herkunft - Die Kunststoffblende der Kofferraumverriegelung - schnell gefunden war. Danach bin ich mit meinem eigentlichen Anliegen herausgerückt: den Brandlöchern im Fahrersitz.

Der FFH hat erstmal lange neben dem Sitz gekniet und hat ihn schweigend betrachtet. Aus einem der Löcher hat er dann eine kleine Metallkugel gefischt, wie sie beim Schweißen entstehen. Er schien ziemlich sauer zu sein; vielleicht hatte er einen Verdacht, wer für die Brandlöcher verantwortlich sein könnte...

Ein neuer Sitzbezug wurde bestellt und ich habe einen Termin für nächste Woche Dienstag bekommen.

Sollte an meinem Auto irgendwann wirklich mal alles in Ordnung sein, werde ich die regelmäßigen Besuche beim FFH sicher vermissen!

 
Mikrokosmos PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 20. Juni 2009 um 17:48 Uhr

Nachdem ich jetzt fast drei Monate lang Keine Probleme mehr hatte, kam heute bei der Autowäsche der nächste Schock!

Zum ersten Mal habe ich mein Auto ausgesaugt und beim Saugen fallen einem ja immer selbst die kleinsten Staubkörner auf.
Wie ich also da so über den Fahrersitz sauge und mich des Lebens freue, entdecke ich einen kleinen dunklen Punkt in den Vertiefungen der Polster. Nichts ungewöhnliches also schnell mit dem Staubsauger drüber. Der Punkt ist hartnäckiger als gedacht und möchte nicht im Saugrohr verschwinden also nochmal drüber... Immer noch da!
Ich schau mir meinen Widersacher also mal genauer an und was muss ich da feststellen? Ein schwarzes Loch! Nein, nicht so ein Schwarzes Loch wie es sich aus einem kollabierenden Stern entwickeln kann! Das wäre ja noch praktisch gewesen und hätte sich sicher für viel Geld verkaufen lassen.
Mein schwarzes Loch ist offensichtlich ein Brandloch und bei genauerem Hinsehen ist da nicht nur eins sondern ganz viele über die gesamte Sitzfläche verteilt. Dazu sollte ich noch erwähnen, dass ich Nichtraucher bin und überhaupt niemals zulassen würde, dass in meinem Auto geraucht wird!
Außer mir sind sonst nur die Angestellten des FFH mit meinem FoFi gefahren und die Schuld ist somit bei denen zu suchen.

Das gibt jetzt erstmal wieder ein paar Bilder fürs Familienalbum und am Montag führe ich meine Entdeckung dem FFH vor.

In der Ersatzradmulde habe ich übrigens noch zwei Kunststoffstöpsel gefunden, die sich wohl kaum von alleine dorthin verirrt haben. Deren ursprüngliche Behausung, aus der die Armen wohl bei der Aktion mit dem Wasserschaden gewaltsam vertrieben wurden, kann der FFH dann auch gleich suchen.

 
Ende!? PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 01. April 2009 um 16:43 Uhr

Mir ist ja heute so gar nicht zu Scherzen zu Mute. Ich bin ja fast öfter beim FFH als zu Hause!

Immerhin scheint jetzt alles in Ordnung zu sein. Ein Verschulden an den Kratzern wurde zwar erst abgestritten (ich soll den Gurt in der Tür eingeklemmt haben! Ich glaub es hackt!) aber letztendlich haben sie es eingesehen und die Kratzer wurden beseitigt.

Die Einstiegszierleisten wurden mir noch - wie der FFH betonte - "kostenlos" eingeklebt. Wobei ich, wenn ich den Satz "Alle Preise (inkl. Montage)..." in der Preisliste richtig deute, sowieso nichts mehr zahlen gemusst hätte.
Naja, der gute Wille zählt also habe ich den FFH in seinem Glauben gelassen.

 

 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 1 von 3